Blog

SGSK Blog

Bittere Heimniederlage gegen Löchgau // Rückrundenauftakt der SGSKII in Schluchtern

SG Stetten Kleingartach – FV Löchgau 3:4 (0:2)

Die SGSK begann konzentriert und versuchte Löchgau immer wieder im Aufbauspiel zu stören. Das Führungstor erzielten jedoch die Gäste in der 11.Minute durch Marco Knittel nach einem Angriff der Löchgauer. Die SGSK zeigte sich von diesem Gegentreffer jedoch wenig geschockt und versuchte nach wie vor das Mittel in der Offensive zu suchen. In der 23. Minute waren es jedoch wieder die Gäste, die nach einem Eckball per Kopfball durch Simon Herbst auf 0:2 erhöhten. Nach der Halbzeit kam die SGSK mit Schwung aus der Kabine und so verkürzte Bakacak in der 55.Min aus zehn Metern zum 1:2. Kurze Zeit später hatte Gröger den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte jedoch am Gästekeeoer Markus Braasch. Im Gegenzug nutze Fabian Gurth einen individuellen Fehler des SGSK Schlussmannes Horn aus, um in der 58.Minute auf 1:3. Wer nun dachte das Spiel gegen den Tabellenzweiten sei gelaufen sah sich geirrt. Die SGSK bewies starke Moral, so gab es Elfmeter für die Hausherren in der 72. Minute nach einem Handspiel, welchem eine starke Einzelleistung unseres Youngsters Eric Gatnar mit Lattenkracher vorausgegangen war. Diesen verwandelte Maurizio Hönnige gewohnt souverän und verkürzte auf 2:3. Gute 10 Minuten später segelte ein Freistoß von SGSK-Neuzugang Marek Heichele durch den Löchgauer Stafraum, der vom eingewechselten Sören Holzwarth zum Ausgleichstreffer zum 3:3 unter die Latte gehämmert wurde. Nun wollte die SGSK auch den Sieg, hatte jedoch das Nachsehen in der Nachspielzeit. Nach einem Foul und Gelbrot für Simon Faber an der Strafraumgrenze, gab es Freistoß für den Tabellenzweiten. Nach einer kurz ausgeführten Variante beförderte Kubilay Baki den Ball an den Innenpfosten, von wo dieser zum 3:4 Endstand ins Tor sprang. Viel investiert, viel gekämpft, jedoch leider nicht belohnt wurden die Jungs von Trainer George Jakob. Nun gilt es die Defensivfehler, vor allem nach Standards, abzustellen und die Leistung der Zweiten Hälfte in die nächsten Spiele mizunehmen, um wieder Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Am kommenden Sonntag geht es für die Jakob Elf nach Pflugfelden zum TV, auf den man bereits im wfv-Pokal, sowie in der Hinrunde traf. Beide Spiele gingen leider verloren. Zeit für einen Sieg!

 

 

 

SV Schluchtern II – SG Stetten Kleingartach II 2:2 (1:1)

Das Erste Rückrundenspiel stand auf dem Programm der SGSKII. Nach einer mäßigen und auch den Bedinungen geschuldeten unprickelnden Vorbereitung war die SGSKII beim SVSII gefordert. In der ersten Halbzeit fanden beide Teams kaum ins Spiel, auf dem holprig und teils matschigen Geläuf. In der 14.Spielminute brachte Kevin Kachel die SGSKII nach einer Ecke mit einem platziertem Schuss mit 1:0 in Führung. Fortan gewann die SGSKII Sicherheit, konnte jedoch nicht den 2. Treffer nachlegen. Kurz vor der Halbzeit beförderte Marcel Häringer einen langen Ball nach Standard der Schluchterner ins eigene Netz, beim Versuch diesen zu klären. So wechselte man mit 1:1 die Seiten. Nach der Halbzeit fand die SGSKII wieder besser ins Spiel und so war es Michael Mävers in der 65. Min, der nach einer Flanke von Maxi Söhner die SGSKII wieder in Führung brachte. Fortan versäumte es die SGSKII den Deckel drauf zu machen, so war es Robin Frank in der 84. Spielminute, der nach einem langen Ball alleine im Strafraum vor Pascal Schuster auftauchte und den Ball zum 2:2 Endstand in die Maschen drosch. Ein über das ganze Spiel gesehen verdientes Unentschieden. Ärgerlich für die SGSKII war jedoch, dass man mit einer besseren Chancenauswertung, sowie clevererem Abwehrverhalten dieses Spiel durchaus hätte gewinnen können. So liegt die SGSKII nun 3 Punkte hinter dem Spitzenreiter FC Lauffen und sucht nach dem nächsten Dreier nächste Woche Zuhause in Stetten gegen die spielstarke Zweite des FSV Schwaigern.