FC Union Heilbronn II - SGSK2000

Spielbericht

5:1 gegen junge Heilbronner

Schon bereits 2 Tage nach dem Heimspiel gegen Pfaffenhofen hatte das SG-Team um Trainergespann Jakob und Oechsner am vergangenen Dienstag bereits die nächste Aufgabe vor der Brust. Für Erholung war in der englischen Woche also kaum Zeit. Bekanntlich ist es bei den Abendspielen unter der Woche immer schwer, den Fokus auf das Spiel zu legen und sich gut darauf vorzubereiten. Dass der eingeteilte Schiedsrichter an diesem Abend nicht auftauchte half in diesem Moment natürlich auch nicht weiter. Zum Glück konnte von den Heilbronner Verantwortlichen kurzfristig ein Ersatz organisiert werden. Hier nochmals ein Dank an Marco Gegner, seines Zeichens Verbandsliga-Schiedsrichter, der einspringen konnte.

Wie bereits vor dem Spiel vermutet, trat die Heilbronner Mannschaft mit nahezu ihrer kompletten A-Jugend an. Es konnte also ein intensives und laufstarkes Spiel erwartet werden.

Die SG kam von Anfang an recht gut ins Spiel, jedoch merkte man dem Gegner an, warum er in der U19 in der Verbandsstaffel spielt. Bereits in der vierten Minute war es soweit, viele kleine Fouls im Zentrum führten zu Freistößen, wovon Co-Trainer Marcel Oechsner einen scharf auf den Torwart spielte. Dieser konnte die Kugel nur direkt vor das Tor abwehren. Der in bester Mittelstürmer-Manier eingelaufene Colins Adusu konnte frei vor dem Tor den Ball unter die Latte zimmern.

Bereits kurze Zeit später in der 10. Spielminute war es ein weiterer Oechsner-Freistoß, der zur 0:2 Führung eingenetzt wurde. Vom linken Sechzehner-Eck  wurde der Ball ins kurze Eck getreten und konnte vom Heimkeeper nicht mehr abgewehrt werden.

Mit dieser beruhigenden Führung nahm das Spiel seinen Lauf. Die Heilbronner Spieler versuchten ebenfalls, ihr Angriffsspiel zu aktivieren und suchten die Lücke in der SG-Abwehr. Jedoch gab man dem Gegner in dieser Phase keine Möglichkeit, die schnellen Bälle in die Spitze zu spielen.

Weiter mit dem Torjubel ging es in der 21. Minute. Eine Flanke von der rechten Seite auf der Höhe der Grundlinie fand im Strafraum seinen Abnehmer Filipe Andrade, der den Ball gegen die Laufrichtung des Keepers im langen Eck versenkte.

Nach diesem Tor und somit der 0:3 Führung nahm sich die SG ein wenig zurück und ließ folglich die Heilbronner besser ins Spiel kommen. Die Angriffsläufe der U19 häuften sich und so war es nur eine Frage der Zeit, bis auch gefährliche Vorstöße dabei herauskamen. So war es dann in der 42. Minute, dass einer der vielen Bälle in die Schnittstelle einen Abnehmer fand, welcher im Strafraum auf SG-Torwart Simon Horn zulief. Dieser kam leider ein wenig zu spät und holte den Gegenspieler von den Beinen. Den berechtigten Elfmeter verwandelte Gabriele Calabrese sicher zum 1:3 Halbzeitstand.

Nach dem Pausentee merkte man beiden Mannschaften an, dass sie an ihrer Spielweise etwas ändern wollte. Die SG wollte wieder an ihre ersten 20 Minuten anknüpfen, wohingegen die FC Union mit hohem Pressing auf den 2:3 Anschlußtreffer drängen wollten.

Eine kalte Dusche für das Heimteam gab es dann bereits in der 49. Minute. Einem schönen Spielzug auf der rechten Seite folgte eine Flanke ins Zentrum. Der erste Schuss vom mitgelaufenen Burhan Lokurlu konnte noch abgewehrt werden. Der Abpraller fiel jedoch Marcel Oechsner auf den linken Fuß, welcher gekonnt mit dem Schienbein in den Winkel abschließen konnte.

Weitere 4 Minuten später dann das 1:5. Nach einigen Stationen landete der Ball ca. 30m vom Tor entfernt bei Maurizio Hönnige. Dieser ließ einen Gegner stehen und schloss quasi aus dem Stand mit einem schönen Schuss am Torhüter vorbei ab. Der Ball verschwand im gegnerischen Kasten und markierte das fünfte Tor der SG an diesem Abend.

In der Folge beruhigte sich das Spiel zunehmend und beide Mannschaften nahmen das Tempo heraus. Die Heilbronner hatten im Anschluss noch einige Chancen, darunter auch eine Hundertprozentige, welche jedoch allesamt vergeben wurden bzw. von Simon Horn vereitelt wurden. So blieb es dann bei einem souveränen Auswärtssieg der SGSG2000, die damit ihre Ausgangssituation für das Saisonfinale weiter bessert.

Ein Lob gilt der jungen Truppe des FC Union Heilbronn II, die zeigte, warum sie in der Verbandsstaffel Nord vertreten ist.

Das nächste Spiel findet am 31.03. in Kleingartach gegen den direkten Verfolger SV Heilbronn am Leinbach statt. Die SG hofft auf zahlreiche sowie lautstarke Fans und Unterstützer.

Aufstellung