Blog

SGSK Blog

Und wieder 6 Punkte aus Kleingartach :)

SG Stetten-Kleingartach – SV Salamander Kornwestheim 3:2 (1:0)

In den ersten 15 Minuten war die SGSK das spielbestimmende Team. Kleinere Chancen wurden herausgearbeitet, jedoch nicht genutzt. Die erste gefährliche Chance der Gäste war ein Freistoß von Janzer nach 16 Minuten, der knapp am Pfosten vorbeiging. Danach waren die Gäste besser im Spiel und spielten sich gute Chancen heraus. Nicolazzo scheiterte in der 22. Minute, im Strafraum schön freigespielt, am Winkel verkürzenden Torspieler Romig. Weitere Halbchancen der Heimelf blieben ebenso ungenutzt. Nach 35 Minuten hatte di Perna die Führung der Gäste auf dem Fuß, schoss den Ball aber freistehend aus knapp sieben Metern übers Tor der Heimelf. Eine Minute später prüfte Kapitän Reichert Torspieler Romig per Fernschuss, den Romig sicher hielt. Zeren nutzte eine gute Freistoßchance in der 37. Minute aus 17 Metern nicht, in dem er den Ball in die Mauer schoss. Fünf Minuten vor der Pause scheiterte der freigespielte Bakacak am Torspieler der Gäste. In der gleichen Minute spielte Sven Gatnar im Strafraum Maurizio Hönnige frei, der zum umjubelten Führungstreffer traf. Drei Minuten später warf sich Behringer in den Schuss des einschussbereiten Gästestürmers. So ging es mit einer 1:0 Führung in die Pause.
Zwei Minuten nach der Pause versprang Bakacak, in aussichtsreicher Position, der Ball nach schönem Pass von Zeren. In der 52. Minute wurde der freigespielte Lunzer im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Foulelfmeter nutzte Torjäger Bakacak zum 2:0. Sechs Minuten später verpasste Bakacak nach einem Konter im Strafraum den Ball von Zeren denkbar knapp. In den nächsten zehn Minuten war das Spiel etwas verhaltener auf beiden Seiten. Nach 69 Minuten erzielte der kurz zuvor eingewechselte Heidinger mit feiner Einzelleistung mit schönem Schuss ins lange Eck das 3:0. Die Heimelf kam nach der klaren Führung aus dem Tritt und die Gäste verkürzten durch einen Kopfball durch Mbodji auf 1:3 nach 76 Minuten. Fünf Minuten später erzielten die Gäste den 2:3 Anschluss durch ihren Kapitän Reichert per Fernschuss nach einem zu kurz geklärten Eckball. In den letzten zehn Minuten warfen die Gäste nochmals alles ins Spiel, um den Ausgleich zu erzielen. Weitere Chancen der Gäste klärte die Heimelf mit Einsatz und dem nötigen Glück, so dass die drei Punkte eingefahren werden konnten.
Am kommenden Samstag gehts wieder in die Ferne für die Jakob-Elf, hier bekommt man es mit dem 3.Platzierten TSV Crailsheim zu tun. (Anpfiff 15:30 Uhr)

SG Stetten-Kleingartach II – SGM Fürfeld/Bonfeld 4:2 (2:1)

Die SGSKII begann mit Schwung und ging bereits in der 14.Minute durch Maximilian Söhner nach Vorarbeit von Udo Klingenfuß verdient in Führung. Fortan erspielten sich die Mannen von Jochen Hallner Chance um Chance, jedoch scheiterten die Stürmer ein ums andere Mal am starken Gästekeeper Ulf Blättgen. Kurz vor der Halbzeit erzielten die Gäste wie aus dem nichts den Ausgleich nach einem ruhendem Ball durch Serdar Saritas. Mit dem Halbzeitpfiff konnte die SGSKII jedoch antworten, so köpfte Routinier Thomas „Hardy“ Hartmann nach einem Freistoß von Heckler ins kurze Eck ein. Nach der Pause verflachte das Spiel etwas, die SGSKII mit einigen Chancen den Vorsprung auszubauen, jedoch wurden die Gäste jetzt auch gefährlicher. In der 65. Spielminute war es dann Daniel „Speedy“ Hallner der für die vermeintliche Vorentscheidung zum 3:1 sorgte. Jedoch legten die Gäste jetzt weiter zu und kamen so nochmal 20Minuten vor Spielende zum 3:2 Anschlusstreffer per Strafstoß durch Kevin Straub. Wenige Minuten darauf konnte der eingewechselte Timo Beyl die Entscheidung zum 4:2 herbeiführen. Die SGM Fürfeld / Bonfeld kam noch zu einigen Chancen in der Schlussphase, scheiterte jedoch ein ums andere Mal am starken SGSKII Rückhalt Jannick Hauber, der nach längerer Pause wieder ein Spiel bestreiten durfte. So blieb es beim verdienten, aber nicht souveränen über das ganze Spiel gesehenen, Heimerfolg für die SGSKII. Am kommenden Sonntag müssen die Hallner-Jungs nach Nordheim zum nächsten Härtetest um oben dran zu bleiben. (Anpfiff 15 Uhr).