Jede Serie geht einmal zu Ende...

SGSK II unterliegt in Stockheim

Spfr Stockheim – SGSK II 2:0 (1:0)

Stark ersatzgeschwächt machte sich die SGSK II auf den Weg nach Stockheim. Motiviert bis in die Haarspitzen vom eigenen Trainerteam wollten die SGSKler die Punkte aus Stockheim holen. Leider hatte die Heimelf von Beginn was dagegen. Nicht mal eine Minute war vergangen, da musste Spielertrainer Hartmann nach einem langen Ball der Heimelf den Stoßstürmer der Heimelf durch ein Foul kurz vor der Strafraumkante bremsen. Der Freistoß wurde von Udo Klingenfuß mit dem Kopf aus der Gefahrenzone geklärt. Nach drei Minuten gab es die erste kleine SGSK – Chance: Thomas Hartmann schickte Fabio Gebhard mit einem weiten Flugball auf den Weg Richtung Tor der Heimelf. Die Ballannahme funktionierte sehenswert, doch blieb der Ball auf dem nicht gemähten Stockheimer Rasen leider hängen, so dass Fabio Gebhard ohne den Ball in Richtung Tor sich aufmachte. In der fünften Spielminute kombinierte sich die Heimelf in die Nähe des SGSK – Strafraums und der gegnerische Stürmer Tayfun Abas wurde leider nicht mehr entscheidend gestört. Tayfun Abas bedankte sich und brachte seine Farben mit einem gekonnten Schlenzer mit 1:0 in Führung. Die SGSK II brauchte ein paar Minuten, um sich vom frühen Rückstand zu erholen. Weitere Chancen der Heimelf wurden in dieser Zeit nicht genutzt. In der 19. Spielminute wurde Steffen Walter nach einem Angriffsversuch 25m vor dem Stockheimer Gehäuse gefoult. Den Freistoß schoss Cedric Schlitzke knapp über das Stockheimer Tor. Sieben Minuten später setzte sich die Heimelf über die rechte SGSK – Seite durch, doch Matthias Daub klärte zur Ecke. Die Ecke wurde durch ein SGSK – Abwehrbein geblockt und brachte keine weiter Gefahr. In der 34. Minute landete ein weiterer Freistoß der Heimelf in den Armen von SGSK – Torspieler Christian Seidl. Zwei Minuten später fand ein Freistoß von Steffen Walter auf Höhe des Mittelkreises leider nicht den eingelaufenen Fabio Gebhard und brachte keine Gefahr für das Tor der Heimelf. Danach passierte bis zur Pause  nichts mehr. In den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte war das Spielgeschehen sehr ausgeglichen. Die Heimelf drängte danach auf das zweite Tor. Weitere Chancen blieben zunächst ungenutzt, wurden von der SGSK – Abwehrreihe geklärt oder von Torspieler Christian Seidl gehalten. Eigene Chancen konnte sich die SGSK II in dieser Phase des Spiels nicht mehr erarbeiten, da sie nicht bis zu Ende gespielt wurden.
In der 77. Minute fiel dann die Entscheidung: Marco Schickner schlug einen Freistoß von der linken Stockheimer Angriffsseite auf den ersten Pfosten des SGSK – Gehäuses. Torspieler Christian Seidl war die Sicht etwas verdeckt und er sah den kurz vor ihm aufspringenden Ball leider zu spät, so dass er ihn gerade noch so abwehren konnte, leider in Richtung von Matthias Daub, der ihn unglücklich ins eigene Tor lenkte.
Danach passierte bis zum Abpfiff nichts mehr, so dass die Punkte verdientermaßen an diesem Sonntag in Stockheim blieben.
Die SGSK II versuchte alles, um zählbares mit nach Hause zu nehmen, doch war an diesem Sonntag die Heimelf mannschaftlich besser eingespielt, was vor allem in Hälfte zwei, als die Kräfte nachließen sichtbar wurde. Die SGSK II bedankt sich bei allen, die an diesem Spieltag ausgeholfen haben.

Torfolge:
1:0 Tayfun Abas (5.)
2:0 Eigentor Matthias Daub (77.)

Aufstellung SGSK II:
88 Seidl, 2 Häringer, 5 Daub, 13 Hartmann, 3 Klingenfuß, 9 Eckert, 6 Walter, 10 Gebhard, 16 Fuchs, 14 (C) Schlitzke, 17 Brenner

Auswechlsungen SGSK II:
15. Minute: 15 Mohr für 2 Häringer
42. Minute: 12 Lüde für 3 Klingenfuß
58. Minute: 4 Zapf für 16 Fuchs
80. Minute: 3 Klingenfuß für 17 Brenner