Blog

SGSK Blog

SGSKI beendet Negativserie / SGSKII verliert unglücklich

SGM NordHausen – SG Stetten Kleingartach 0:3 (0:2)

Am 12. Spieltag war die SG Stetten-Kleingartach zu Gast beim Tabellenschlusslicht SGM NordHausen. Auf sehr tiefem Untergrund machte die SGSK von Beginn an Druck und kam bereits in den Anfangsminuten zu hochkarätigen Tormöglichkeiten durch Holzwarth und M. Hönnige die jedoch am Aluminium bzw. dem Torhüter scheiterten. Die SG blieb weiter am Drücker und belohnte sich in der 11. und 18. Spielminute mit den ersten beiden Treffern durch Weber und Heidinger. Gegen harmlose NordHausener blieb es trotz weiterer Gelegenheiten beim 0:2 zur Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel war die SG tonangebend und erhöhte in der 64. Minute zum 0:3 Endstand durch einen satten Rechtsschuss ins linke Eck von Youngster Marcel Gatnar.
Unterm Strich ein hochverdienter Sieg für die Jakob-Elf, die mit dem dritten „zu-null-Sieg“ in Folge auch Ihre Stabilität in der Defensive untermauerte.

SGM NordHausenII – SG Stetten KleingartachII 0:2 (0:1)

Am vergangenen Sonntag war die zweite Mannschaft, ebenso wie die Erste, in Nordhausen zu Gast. Schaute man vor dem Spiel auf die Tabellensituation, standen die Vorzeichen klar auf einem Sieg unserer Mannschaft. Im Gegensatz zu Nordhausen II, welche tief im Tabellenkeller stehen, ist die SGSK II gewillt, den Anschluss zur Spitzengruppe um die Lauffener und Nordheimer Teams zu halten.

Auf schwer bespielbarem Untergrund begann ein Spiel mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten. Das spielerisch bessere Team der SGSKII versuchte das Spiel aufzuziehen, konnte sich jedoch vorerst nicht zwingend durchsetzen. Die Nordhausener dagegen waren mit ihrer hohen Laufbereitschaft stets über Konter und schnelle Angriffe gefährlich. Einen dieser Angriffe konnten die Hausherren dann bereits in der 19. Minute nutzen, welcher folglich durch Kircanogullari zum 1:0 führte. Die SGSKII versuchte direkt dagegen zu halten und schnellstmöglich den Ausgleich zu erzielen. Mitten in diesem Bemühen wurde Stefan Hagmann im gegnerischen Sechzehner von den Beinen geholt. Der darauffolgende Strafstoß, getreten von Lokurlu, konnte der an diesem Tag glänzend aufgelegte gegnerische Torspieler parieren. Trotz dieses Rückschlags spielte die SGSKII weiter nach vorne, die Heimspieler blieben vorerst noch mit einzelnen Angriffen gefährlich. Am knappen Rückstand änderte sich bis zur Pause nichts mehr.

Scheinbar haben die Trainer in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden, denn nach dem Seitenwechsel war der SGSKII anzusehen, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Es begann ein Offensivspiel, welches einer Belagerung des gegnerischen Strafraums gleichkam. So gab es im Minutentakt Chancen für den Ausgleich und noch für weitere Treffer. Jedoch wollte der Ball einfach nicht in die Maschen der Nordhausener fallen. So wurden diverse Großchancen und sogenannte 100%-ige leichtfertig vergeben. Die letzte Konsequenz fehlte bei den Torabschlüssen. Als die Zeit langsam knapp wurde, rannte die SGSK weiterhin wütend an und drückte auf den Ausgleich. Jedoch fiel das längst erwartete Tor dann auf der anderen Seite. In der 88. Minute stellte Kirchert den 2:0 Endstand nach einem Konter her.

Fazit: Hier wäre deutlich mehr drin gewesen. Mit etwas mehr Ruhe und Cleverness hätte man als deutlicher Sieger vom Platz gehen können und den Abstand zur Tabellenspitze vielleicht sogar verringern können. Andererseits ist die Entwicklung des jungen Teams sehr positiv. Hier können wir uns bestimmt noch auf viele Erfolge freuen. Dran bleiben und hungrig sein.