SGSK weiter ohne Erfolg

Spielbericht

SGSK weiter ohne Erfolg

Nach der unglücklichen Niederlage am vergangenen Donnerstag im Pokal gegen den Bezirksliga-Mitstreiter Massenbachhausen galt es nun am gestrigen Sonntag, die Konzentration wieder auf die Liga zu lenken.
Mit vielen guten Vorsätzen nahm man die Reise (wie man aufgrund der vielen Umleitungen auf der Strecke zur Botenheimer Heide schon sagen muss) auf sich. Die zwei Niederlagen in den ersten beiden Liga-Spielen sollten vergessen gemacht werden, indem man wieder zu der letztjährigen Form zurückfindet. Doch leider kam es anders, als vorab geplant.

Das Spiel nahm von Anfang an Fahrt auf, es ging mit schnellen Angriffen in beide Richtungen mit jedoch mehr Ballbesitz und auch einem leichten Chancenplus für die Heimmannschaft. Zwingende Torchancen konnte in den Anfangsminuten noch keine Mannschaft herausspielen. So kam es dann in der 17. Minute, als der Gastgeber nach einem Ballverlust der SGSK-Jungs schnell umschaltete und mit einem langen Ball den Spielführer Daniel Hafendörfer fand. Dieser zog von rechter Seite in die Mitte und vollendete mit einem platzierten Linksschuss aus etwa 20 Metern. Rückhalt Simon Horn, der noch mit den Fingerspitzen dran war, konnte den Rückstand leider nicht mehr verhindern.
Nur kurze Zeit später, in der 25. Minute folgte schon der zweite Streich der Botenheimer. Nach einem langen Abschlag des gegnerischen Torhüters war die Abwehr der SGSK noch unsortiert. So kam es, dass Stürmer Daniel Nissan mit recht wenig Mühe den Ball annehmen und am Torspieler vorbei schieben konnte.
In der Folge an diesen Nackenschlag kam die SGSK endlich etwas besser ins Spiel, was jedoch auch daran lag, dass sich die Heimmannschaft etwas zurückfallen ließ. In dieser Phase musste unser Offensivspieler Dennis Weber leider verletzungsbedingt ausgewechselt werden, welcher der Mannschaft voraussichtlich einige Zeit fehlen wird. Auf diesem Wege nochmals gute Besserung.
Trotz des Ausfalls des Stürmers konnte nun doch die eine oder andere Chance herausgespielt werden. Letztlich war es aber eine Standardsituation, die den Torerfolg für die SGSK brachte. Erik Heidelberger war es, der seinen strammen Schuss nach einem Eckball unhaltbar im linken Eck versenkte. Die Ernüchterung auf diesen Anschlusstreffer ließ jedoch nicht lange auf sich warten. So war es abermals Dennis Nissan, der den vorherigen 2-Tore-Abstand wiederherstellte. Mit diesem Ergebnis verabschiedete man sich auch in die Pause.
Nach Wiederanpfiff versuchte die SGSK, nochmals zu einem Anschlusstreffer zu gelangen, jedoch vermisste man an diesem Tag die letzte Entschlossenheit. So waren es die Botenheimer, die ohne viel Mühe die Angriffe der SGSK entschärfen konnten und selbst mit Kontern immer gefährlich war. Es dauerte bis zur 74. Minute, bis die Hausherren ein weiteres Tor für sich verbuchen konnten. Der rechte Außenspieler der Botenheimer konnte sich gut durchsetzen und den in der Mitte eingelaufenen Dennis Nissan flach und scharf anspielen, welcher nur noch einschieben musste. Auch nach diesem 4:1 versuchte die SGSK, nochmals zum Torerfolg zu kommen. Jedoch scheiterte man immer an der Heimabwehr.
Kurz vor Ende erfolgte dann auch das letzte Tor der Partie. Aus dem linken Halbfeld wurde ein Diagonalball auf den freistehenden Daniel Hafendörfer geschlagen, welcher den Ball volley zu seinem zweiten Tor im langen Eck versenken konnte.
Im Anschluss an diese Aktion war dann Schluss, unser Team muss seine dritte Niederlage in Folge in der Bezirksliga hinnehmen.

Endstand 5:1

Nun gilt es, die Köpfe nicht in den Sand zu stecken. Es muss im Training weiter konzentriert gearbeitet werden um am nächsten Sonntag im Spiel gegen den FV Wüstenrot die alte Heimstärke zurückzuerlangen. Findet sie SGSK zu ihrer letztjährigen Spielweise zurück, folgen sicherlich auch die Punkte.

SGSK II:

Die wenigen mitgereisten Zuschauer sahen ein schwaches B-Klassen-Spiel. Die Zweite der SG agierte meist zu hektisch und die gespielten Pässe erreichten entweder nicht ihr Ziel oder waren nur schwer zu verarbeiten. Dennoch hatte man die erste hochkarätige Chance des Spiels, die leider vergeben wurde. Dies war gleichzeitig auch die einzige echte Torchance der SG während der ganzen 90 Minuten. Eibensbach beschränkte sich über das gesamte Spiel darauf lange Bälle aus dem Zentrum der Abwehr heraus nach vorne zu schlagen. Zehn Minuten vor der Halbzeit nutzte die Heimelf eine Lücke in der Innenverteidigung und erzielte das 1:0. Kurze Zeit später erhöhten die Gastgeber per Elfmeter auf 2:0. Während den ersten 20 Minuten nach der Pause gelangen der SG einige schöne Spielzüge, die leider ohne Torabschluss blieben. Fazit: der kleine Platz kam der Spielweise der Gastgeber entgegen und die Gäste hatten durch das enge Spiel Schwierigkeiten ihren Spielaufbau zu entfalten. Somit wartet die SGSK II weiter auf ihren ersten Punkt in dieser Saison. Hier gilt es ebenfalls, fokussiert zu bleiben und konzentriert weiterzuarbeiten.

Endstand 2:0

Aussicht:
Am kommenden Sonntag, den 13.09.2015 spielen die beiden Mannschaften der SGSK wie folgt

13:15 Uhr SGSK II – SGM Meimsheim II
15:00 Uhr SGSK – FV Wüstenrot

Beide Partien finden in Stetten statt. Zuschauer und Unterstützer sind herzlich willkommen.

Video zum Spiel: