Blog

SGSK Blog

SGSK-Hollywood goes Landesliga

SG Stetten Kleingartach  – FV Wüstenrot  3:1 (1:0)

Das Wetter war heiß, das Freibier floss … Es war der Showdown angesagt! Die SGSK konnte Zuhause in Kleingartach alles klar machen, den Aufstieg in die Landesliga perfekt machen. Die Anspannung war groß, die Erwartungen sehr hoch, jeder der Jungs wusste worum es geht. In der Kabine heiß gemacht von packenden Reden von Trainer und CO-Trainer kamen die SGSK-Jungs mit Vollgas aus der Kabine. Gleich zu Beginn kam Yannick Heidinger nach Flanke von Florian Stetter zum Abschluss und prüfte gleich den Gästekeeper Matthias Bittner. Kurz darauf gab es dann einen Freistoß von halblinks für die SGSK. Ausgeführt von Marcel Oechsner, konnte der Gästekeeper den Ball über die Latte lenken. Den daraus resultierenden Eckball führte dann erneut Oechsner aus, der von Hönnige gekonnt zu Heidinger durchgelassen wurde, der das ersehnte 1:0 Führungstor (4.Spielminute)  erzielen konnte. 5 Minuten darauf dann aber auch der erste Versuch der Gäste durch Sylaj, der den Ball knapp übers Gehäuse von Simon Horn setzte. Kurz darauf versuchte Lunzer es in bester Gerd Müller Manier nach einem Zuspiel von Oechsner, dieser Versuch konnte jedoch geklärt werden. In der 19. Spielminute lenkte Simon Horn einen Sylaj-Freistoß übers SGSK-Gehäuse. Anschließend versuchten es die Gäste per Eckball, hier köpfte Braun jedoch neben das Tor. In der 22. Minute klatsche dann ein Weber-Freistoß an den linken Pfosten. Nach gut einer halben Stunde versuchte es Lunzer aus ca. 20 Metern und setze das Leder knapp über das Gehäuse. Kurz darauf wurde Sylaj wieder gefährlich auf halblinks angespielt, dessen Abschluss knapp neben dem Tor der Hausherren landete. Mit einer 1:0 Führung ging die SGSK in die Halbzeit, die durchaus verdient war, jedoch hätte es zur Halbzeit genauso 2:1 stehen können, denn die Gäste hatten auch die ein oder andere gute Chance. 5 Minuten nach Wiederanpfiff wurde dann Hönnige im Strafraum der Wüstenroter klar von den Beinen geholt, der Elfmeterpfiff blieb jedoch aus. In der 56. Spielminute versuchte es Oechsner mit einem Schüsschen nach  einem Doppelpass mit Bakacak, der kein Problem für den Gästekeeper darstellte. Fortan kam Wüstenrot immer besser ins Spiel, da die SGSK kaum noch zu einem strukturiertem Aufbau und vielen Ballverlusten im Mittelfeld kam. In der 58.Minute verhinderte eine beherzte Campo-Grätsche einen Abschluss des Gäste-Stürmers Sylaj. 20 Minuten vor Schluss hatte dann auch Steffen Braun den Ausgleich auf den Fuß, setzte einen Schuss jedoch neben das Tor der SGSK. Dazu kam es dann doch noch 11 Minuten vor dem Spielende, nachdem ein Sylaj-Freistoß über alle SGSK-Abwehrbeine hinweg bei Steffen Braun landete, der den Ball zum 1:1 Ausgleich über die Linie drückte. Nun musste SGSK-Trainer George Jakob reagieren und brachte Marcel Gatnar für Florian Stetter ins Spiel. 5 Minuten vor Spielende zahlte sich dieser Spielerwechsel dann aus: Nach einem schönen Schnittstellen-Ball von Bakacak legte Marcel Gatnar den Ball am FV-Keeper vorbei und schob ihn zum wichtigen 2:1 ins Netz der Gäste. Nun galt es für die SGSK nur noch diesen Vorsprung irgendwie über die Zeit zu bringen. In der Nachspielzeit gab es dann die Erlösung durch Bakacak der mit seinem schönen Freistoß in den Winkel zum 3:1 alles klar machte. Nach dem Schlusspfiff gab es dann kein Halten mehr für alle SGSK-Spieler und Fans. Im gemeinsamen Umtrunk auf dem Platz, sowie der anschließenden “spontanen Feier“  in Bobos-Bistro wurde der Aufstieg und die Meisterschaft ausgiebig gefeiert. Die SGSK belohnt sich für eine konstante Saisonleistung, in der sie wie heute immer wieder gezeigt hat dass sie den Schalter umlegen kann und Spiele drehen kann. Am kommenden Samstag geht es dann nach Neckargartach zum SV Heilbronn, gegen den man sich dann gebührend aus der Bezirksliga verabschieden möchte.

 

SG Stetten Kleingartach II – FC Lauffen 4:0 (2:0)

Das letzte Heimspiel war für die SGSK 2.0 angesagt. Gegen die Gäste aus Lauffen kamen die Hausherren sehr gut ins Spiel, ließen den Ball gut laufen und erspielten sich sofort Chancen. In der 4. Spielminute klingelte es dann schon im Kleingartacher Gästetor. Nach einer Kombination durch Norman Hönnige und Stefan Hagmann, landete der Ball bei Torjäger Timo Beyl der sofort zur Führung einnetzen konnte. Eine gute Viertelstunde später war erneut Norman Hönnige beteiligt, dessen Pass in den Rückraum durch Jonas Eckert zum 2:0 verwertet werden konnte. Weitere Chancen folgten, die leider nicht verwertet werden konnten, die Gäste fanden in der Offensive kaum statt, somit wechselte man die Seiten mit einer 2:0 Führung. 10 Minuten nach Wiederbeginn konnte Fabio Gebhard nach Zuspiel von Timo Beyl auf 3:0 erhöhen. Die Gäste kamen jetzt auch zu einigen Chancen, jedoch hielt SGSK-Keeper Martin Melke den Kasten sauber. Eine gute Viertelstunde vor Schluss erzielte Kevin Kachel den 4:0 Endstand durch einen Kopfballtreffer nach einer schönen Flanke von Timo Beyl. Ein verdienter Sieg mit konzentrierter Leistung der SGSKII-Jungs. Diesen Samstag geht es zum letzten Spiel nach Stockheim gegen die man sehr gerne einen Dreier einfahren möchte, um so vielleicht noch auf Platz 6 in der Tabelle zu klettern.