Mindestziel erreicht

27. Eppinger Stadtmeisterschaften

Mindestziel erreicht

Bei insgesamt nur 2 Gruppenspielen und einem Sieg im ersten davon stand die SGSK vor dem gestrigen zweiten Spiel schon mit einem Bein im Halbfinale der Eppinger Stadtmeisterschaft.

Jedoch galt es, die Leistung gegenüber dem Spiel gegen Mühlbach noch zu steigern.

Dies konnte in der ersten Halbzeit gegen den SV Adelshofen nur bedingt erreicht werden. Zwar hatte die SGSK über die gesamte Spieldauer das Geschehen im Griff, konnte die Überlegenheit aber nicht in eine angemessene Anzahl Tore ummünzen.

So stand es zur Halbzeit lediglich 1:0, nachdem Marcel Oechsner unsere Farben in Front brachte. Nach gutem Pressing und Ballgewinn auf der rechten Seite folgte ein schöner Querpass von Spielertrainer George Jakob, welcher vom Co-Trainer nur noch eingeschoben werden musste.

In der zweiten Hälfte merkte man der SG an, dass sie auf die Entscheidung drängte. Nun fielen in regelmäßigen Abständen die Tore bis zum 5:0 Endstand.

So war es zunächst Erik Heidelberger, der wie so oft in den Raum geschickt wurde und den Ball am gegnerischen Torspieler vorbei ins Tor bugsierte.

Des Weiteren stand Yannick Heidinger genau richtig und durfte einen Abpraller unbedrängt ins Tor schieben.

Das 4:0 wurde durch einen strammen Schuss von rechter Strafraumseite von Daniel Hallner erzielt.

Den Schlusspunkt setzte dann Youngster Maximilian Söhner, der wiederum nach einer Hereingabe von außen den Ball auf den Fuß bekam, welcher dann im langen Eck verschwand.

Unterm Strich ein deutlicher Sieg gegen den SV Adelshofen. Jedoch sollte die Konzentration hochgehalten werden im Hinblick auf ein mögliches Duell gegen den VfB Eppingen I und vor allem auch auf die neue Runde in der Bezirksliga Unterland.

Doch zuerst muss die SGSK heute Abend um 18 Uhr das Halbfinale bestreiten. Hier geht es gegen die SG Stebbach/Richen, welche gestern eindrucksvoll Türkspor Eppingen mit 4:0 besiegt hat.

Auch am heutigen vierten Tag der Stadtmeisterschaft freut sich die SG auf viele Zuschauer.

 

 

+++PRESSESCHAU+++

Die SG Stetten-Kleingartach ist weiter im Rennen:

Durch einen klaren 5:0 (1:0)-Erfolg gestern Abend gegen den SV Adelshofen zog der Bezirksligist aus dem Unterland ins Halbfinale der 27. Eppinger Fußball-Stadtmeisterschaft ein. Die Torschützen für die SG waren Marcel Oechsner, Erik Heidelberger, Yannick Heidinger, Daniel Hallner und Maximlian Söhner.

Wer der Gegner heute in der Vorschlussrunde sein wird, stand bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht fest. Die Halbfinalauslosung fand erst nach dem letzten Gruppenspiel zwischen dem VfB Eppingen I und dem FV Elsenz statt.

Überraschung In der Gruppe 3 holte sich der A-Klasse-Absteiger SG Stebbach/Richen den Gruppensieg. Gegen das zwei Klassen höher spielende Team von Türkspor Eppingen gelang gestern Abend ein überraschend deutlicher 4:0 (3:0)-Sieg.

Der entscheidende Mann auf dem Platz war dabei Timo Brian, der mit seinen zwei Toren in der ersten Halbzeit den Grundstein für den Einzug ins Halbfinale legte. Nach dem frühen Rückstand schaffte es der Kreisligist nicht mehr, den Schalter umzulegen. Zwar waren die Spielanteile gleich verteilt, doch nur die SG zeigte sich vor dem Kasten treffsicher. Sergej Weerts und Richard Baitinger legten die weiteren Treffer zu einem verdienten Achtungserfolg nach.

Quelle: www.fussball-in-bw.de