Blog

SGSK Blog

Langes Wochenende in Kleingartach

SG Stetten Kleingartach I – VfL Brackenheim 2:2 (1:2)

Tolles Flair, tolles Spiel, Punkt geklaut
Der vergangene 10. Spieltag fand für unsere erste Mannschaft an diesem Wochenende zu ungewohnter Zeit statt. Empfangen wurden bereits am Freitagsabend um 19 Uhr die Gäste aus Brackenheim zum Flutlichtspiel in Kleingartach. Als fester Bestandteil des oberen Tabellendrittels befanden sich diese in einer deutlichen Favoritenrolle gegenüber der SGSK. Diese jedoch konnte am vergangenen Sonntag mit Einsatz und Kampf einen Sieg im Spiel gegen den SV Heilbronn herausspielen. An diese Leistung galt es anzuknüpfen und das erwartet laufintensive Spiel entsprechend anzunehmen.

Ihrer Rolle als Favorit kamen die Brackenheimer auch vom Anpfiff weg direkt nach. Mit viel Ballbesitz und schnellem Passspiel starteten sie in die Partie und suchten immer wieder den Ball in die Schnittstelle, aber auch lange Flugbälle auf die guten Außenspieler. Vor allem auf der linken Seite konnte sich Konrad Reiner mehrmals gut durchsetzen und brachte die Heimabwehr in Bedrängnis. Jedoch konnte vorerst alles entschärft werden, auch wenn aussichtsreiche Chancen dabei waren. Bereits in der 17. Minute fiel dann jedoch schon das erste Tor des Abends. Ein im Aus geglaubter Ball wurde nach innen geflankt, dieser konnte nicht entscheidend geklärt werden. So fiel der Ball dem recht frei stehenden Yannick Autenrieth auf den Fuß, welcher nur noch an Torhüter Simon Horn vorbei abzuschließen brauchte.

Nach dieser Führung spielten die Brackenheimer weiterhin ihre Vorteile aus, die SGSK-Jungs kamen nur selten durch gut gespielte Konter zu Entlastung. Ein Freistoß aus halblinker Position aus gut 20 Metern von Furkan Öncüler führte dann zur 2:0 Führung der Gäste. Ein gut getretener Aufsetzer konnte von Torspieler Simon Horn nicht entscheidend geklärt werden.

Nach diesem zweiten Treffer spielte die SG etwas befreiter auf. So war es direkt eine Minute nach dem Tor, dass ein aus dem Halbfeld getretener Freistoß vom im 16er stehenden Offensivspieler an den Pfosten gelenkt werden konnte. Den Abpraller nutze dann Goalgetter Erik Heidelberger zum Anschlusstreffer. In der Folge daran gab es auf beiden Seiten bis zur Halbzeitpause weitere Chancen, wobei die SG mit einem Schuss aus ca. 11 Metern davon die größte hatte. Jedoch wurde die aussichtsreiche Chance nicht genutzt.

Nach dem Seitenwechsel ergab sich ein ähnliches Bild. Die Brackenheimer drängten durchgehend auf das Tor der SG, spielten sich auch immer wieder gut bis zum Sechzehner durch, jedoch fehlte die letzte zündende Idee. Die SG dagegen hielt mit allem dagegen und verteidigte mit viel Einsatz.
So dauerte es bis zur 79. Minute, bis das letzte und auch schönste Tor des Tages fiel. Die hoch stehenden Gäste konnten auf ihrer linken Seite den Ball nicht unter Kontrolle bringen und wurden entscheidend gestört. Der Ball fiel abermals Erik Heidelberger vor die Füße, welcher aus circa 30 Meter wunderschön den Torwart überlobte und den Ball zum vielumjubelten Ausgleichstreffer im Netz versenkte. Im Anschluss daran hielt die SG nochmals alles gegen die Angriffe der Brackenheimer, welche dann nicht mehr zum Tor kamen.
Mit viel Einsatz der gesamten Mannschaft konnte man somit aus diesem Spiel einen Punkt mitnehmen. Die Brackenheimer waren über das gesamte Spiel die bessere und reifere Mannschaft, mussten jedoch trotzdem ebenfalls mit einem Punkt nach Hause fahren. Überschattet wurde das unentschieden von den Verletzungen der Spieler Oechsner und Andrade. Es bleibt zu hoffen, dass es nichts Schwerwiegendes ist, sondern die beiden wieder schnell genesen können.
Zum Schluss noch eine erfreuliche Nachricht: Nach einigen Wochen Verletzungspause konnte Yannick Heidinger am Freitag wieder etwas Spielpraxis sammeln und die Mannschaft ab sofort wieder tatkräftig unterstützen.

Aufstellung:
SG Stetten Kleingartach: Horn, Campo, N.Hönnige, Adusu, Hallner, Andrade, M.Hönnige, Oechsner (88. Heidinger), Weber, Heidelberger, Lokurlu (54. Zeren)
VfL Brackenheim: Schellenbauer, Öncüler (90. Lang), Matyssek, Stevanovic, Autenrieth, Kademann, Reiner, Pfeiffer, Sigloch, Turco (83. Ünal), Lang (76. Schwarzkopf)

Schiedsrichter: Felix Dorn (Mühlacker)

Zuschauer: 130

Torfolge:

17. Min. 0:1 Yannik Autenrieth (Sturm)
26. Min. 0:2 Furkan Öncüler (Mittelfeld)
27. Min. 1:2 Erik Heidelberger (Sturm)
79. Min. 2:2 Erik Heidelberger (Sturm)
 

SG Stetten Kleingartach II – SGM Frauenzimmern/Haberschlacht 3:0 (0:0)

Nachdem die Erste am Freitagabend schon gegen Brackenheim ran durfte, spielte die Zweite der SGSK das Spiel des Tages am Sonntag in Kleingartach. Bei bestem Fußballwetter pfiff Schiedsrichter Arnold Meinrad aus Bargen die Partie an. In der ersten Halbzeit gab es kaum Höhepunkte zu sehen. Lediglich ein Schuss von Thomas „Hardy“ Hartmann, welcher knapp am Tor vorbeistreifte, ansonsten gab es auf beiden Seiten kaum Chancen. Die SG Elf hatte zwar mehr Ballbesitz, war jedoch in der Offensive zu harmlos.Die Zweite Halbzeit begann dann mit einem Paukenschlag! Nach einem Diagonalpass von Steffen Walter, setzte sich Michael Mävers auf der rechten Seite durch und bediente Jack Akcan mit einer herrlichen Flanke aus dem Halbfeld, welcher nur noch den Kopf hinhalten musste. Damit stand es 1:0! Nun war das Spiel ein wenig aufgeweckter, die SGSKII immer wieder mit gefährlichen Aktionen vorne, jedoch versuchten die Gäste aus Frauenzimmern auf den Ausgleich zu drängen.

Eine viertel Stunde vor Schluss dann das ersehnte Zweite Tor der SGSKII. Fabio Gehbard umkurvte den Gästekeeper, um im Fallen in die Mitte zu legen. Dort stand Jack Akcan goldrichtig und erzielte sein 2. Tor an diesem Tag. Nichts desto trotz übten die Gäste weiterhin Druck auf die Defensive der SG aus. Nach einem der vielen Freistößen aus dem Halbfeld , landete ein Abschluss der Gäste knapp über der Latte des Tores von Christian „Kolbe“ Seidl.

Fünf Minuten vor Schluss dann die Entscheidung! Jack Akcan wurde nach einem abgefangenen Ball links auf die Reise geschickt. Dieser bediente wiederum Fabio Gebhard, welcher mit einem wunderschönen Schuss aus 20 Metern den Ball unter die Latte setzte und dem Gästekeeper keine Chance ließ. In den letzten Minuten ergaben sich noch einige Konter für die SGSKII, welche jedoch ungenutzt blieben, somit blieb es beim verdienten 3:0.

Fazit: Geduldig Fußball gespielt, hinten sicher gestanden und vorne im richtigen Moment die Tore gemacht! Auf diese Leistung kann man aufbauen, jedoch muss man die Spannung aufrechterhalten, denn nächste Woche geht es nach Bonfeld zum Tabellennachbarn (9.SGSKII 10. Bonfeld).

Aufstellung:
SG Stetten Kleingartach: Seidl, Unterseher, Häringer, Mävers, Daub, Walter (75. Klingenfuß, 85. Brenner), Hartmann, Akcan, Reif (80. Kachel), Gebhard, Dimkwa
SGM Frauenzimmern/Haberschlacht: Fübrich, Ritter, Feiler, Rembe, Loch, Cardia, Nara, König, Reinhard, Schmälzle, Auderer

Schiedsrichter: Arnold Meinrad (Bargen)

Zuschauer: 60

Torfolge:

47. Min. 1:0 Jack Akcan (Abwehr)
75. Min. 2:0 Jack Akcan (Abwehr)
85. Min. 3:0 Fabio Gebhardt (Mittelfeld)
 

Vorschau:
Am kommenden Wochenende stehen folgende Partien an, jeweils sonntags um 14:30 Uhr:

SGM Stein/Kochertürn – SGSK
SV Bonfeld – SGSK II

Die beiden Teams freuen sich über jegliche Unterstützung.