Blog

SGSK Blog

Knappe Heimniederlage gegen den SVHN

SG Stetten Kleingartach – SV Heilbronn am Leinbach 1891 1:2 (0:1)

Heimspieltag war angesagt in der Procredo Arena in Stetten. Zu tun bekam man es mit dem SV Heilbronn, gegen den es in der Vergangenheit immer knappe und spannende Spiele zu sehen gab. Die Heimelf bedachte sich auf die Defensive, man wollte versuchen so lange wie möglich die Null zu halten und das Zentrum dicht zu machen. Das gelang der SGSK auch, jedoch gelang es dem SV Heilbronn immer wieder über die Außen gefährliche Aktionen zu starten. Nach 10. Minuten war die Heimelf dann das erste Mal im Vorwärtsgang, nach einer Balleroberung im Zentrum machte sich Yannick Heidinger auf in den Strafraum des SV Heilbronn, wo er eins gegen eins am Gästekeeper Salvatore Barbagallo scheiterte. 4 Minuten darauf versuchte es Heidinger erneut, diesmal mit einem Weitschuss, der keine Probleme für den Keeper des SV HN darstellte. In der 18. Spielminute gab es dann einen Freistoß am Strafraumeck für die Gäste, den Fabio Barbagallo knapp übers SGSK-Tor setzte. 10 Minuten später geriet die SGSK dann in Rückstand: Nach einem kurz ausgeführtem Eckstoß flankte Partrick Doniel den Ball an den 5er, wo Yavuz Pacaci den Ball zur 0:1 Führung für die Gäste aus Heilbronn über die Linie drückte.  Eine Minute darauf wurde es dann erneut Gefährlich im SGSK Strafraum, nach einem missglückten Klärungsversuch landete der Ball bei Brisk Bamarni, der Simon Horn aus 15 Metern prüfte. Ebenso erging es Fabio Barbagallo wenig später, der nach einer schönen Kombination der Heilbronner aus gut 12 Metern ebenso an Horn scheiterte. Fortan passierte nicht mehr viel, sodass man mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause ging. In der Halbzeit wechselten die Heilbronner dann ihren Torjäger Nikola Vintonjak ein, der nach wenigen Sekunden direkt zum Abschluss kam, den Ball jedoch links neben den SGSK-Kasten setzte. Selbiger hatte eine Minute darauf erneut die Chance aufs 0:2, nachdem er nach einem langen Ball vom SV-HN Keeper am herauseilenden Horn vorbei war schob er den Ball ans Außennetz. In der 55. Minute machte es Vintoniak dann besser und erzielte das 0:2 durch einen Links-Schuss aus 18 Metern. Die SGSK gab sich jedoch nicht auf und versuchte weiter dagegenzuhalten. Vorher zeichnete sich jedoch Simon Horn aus, der in der 60. Minute herrlich gegen Nazmi Yüksel im 1 gegen 1 parierte. Fortan kam die SGSK immer wieder zu Angriffen, die von den Heilbronnern clever durch Fouls gestoppt werden konnten, sodass man einige Standards bekam, diese jedoch nicht nutzen konnte. In der 66. Minute wurde man dann für den Aufwand belohnt, nachdem Yannick Heidinger Brisk Bamarni am Strafraumeck zu einem Fehler zwang, konnte Maurizio Hönnige dessen Hereingabe zum 1:2 Anschlusstreffer im Gästetor unterbringen. Somit setzte die SGSK nun alles daran den Ausgleich zu erzielen. Zu Chancen kam die Heimelf jedoch nur noch über Standards, die leider nicht mehr zum ersehnten Ausgleich führten, somit blieb es beim verdientem 1:2 für den SV Heilbronn.

Diesen Donnerstag gastiert die SGSK in Brackenheim, beim Tabellenführer VfL Brackenheim, dem man in der Hinrunde durch eine kämpferische und geschlossene Mannschaftsleistung einen Punkt abnehmen konnte (Das Spiel endete 2:2). Für die SGSK gilt es nun alle vorhandenen Kräfte zu mobilisieren, um möglichst etwas Zählbares aus Brackenheim mitzunehmen. Das Spiel beginnt um 19 Uhr.