Blog

SGSK Blog

Ereignisreiche erste Maiwoche Woche für die SGSK

In den letzten 7 Tagen, waren beide SGSK Teams mächtig gefordert.

Die SGSK musste binnen 7 Tage 3x ran, die SGSKII 2x.

SGM Erlenbach Binswangen – SG Stetten KleingartachI 1:1 (1:1)

Mit der ersten Aktion des Spiels erspielte sich die Heimelf durch einen gut getimten Pass in die Schnittstelle durch Torjäger M. Karle die frühe Führung. Die Gastgeber zogen sich gut geordnet zurück und boten den Gästen kaum Raum, um gefährliche Angriffsaktionen herauszuspielen. Klar spielbestimmend fehlte oft der letzte Pass im Spiel der SGSK. Nach 36 Minuten nutzte Dennis Weber einen Freistoß aus 24m, um flach unter der Mauer hindurch, zum 1:1 zu treffen. Nach der Pause rannte die SGSK an, auf der Suche nach der Lücke im Abwehrverbund und der Führung. Die Heimelf kämpfte bis zum Umfallen und der Torspieler hielt in einigen Aktionen das Unentschieden fest.

 

SG Stetten KleingartachI – VfL Eberstadt 3:0 (1:0)

In der Anfangsphase war das Spiel sehr zerfahren. Die Heimelf brauchte die ersten 15 Minuten, um sich die ersten Torchancen zu erspielen. Trotz drückender Überlegenheit und vieler Torchancen dauerte es bis zur 42. Minute, ehe Dennis Weber die Führung erzielte. Nach der Pause konnten sich die abwehrstarken Gäste etwas aus der Umklammerung lösen und kamen auch zu eigenen Torchancen. In der 73. Minute entschied Selami Zeren das Spiel. In der 89. Minute traf Maurizio Hönnige zum verdienten 3:0 Endstand.

 

 

FSV Bad Friedrichshall – SG Stetten KleingartachI 3:2 (1:0)

In einem spannenden Bezirksliga-Fight musste sich die SGSKI zum ersten Mal im Jahr 2017 geschlagen geben. In der gesamten ersten Halbzeit waren die Hausherren das tonangebende Team. Die SGSK erspielte sich kaum Chancen und brachte sich ein ums andere Mal selbst unbedrängt in die Bredouille. Somit erzielte der FSV Bad Friedrichshall auch verdientermaßen den Führungstreffer in der 39.Spielminute durch einen Fernschuss von Florian Rücker. Kurz vor der Halbzeit drängte die SGSK vor allem durch Standards auf den Ausgleich, diese blieben aber ohne Erfolg, sodass mit einem 1:0 die Seiten gewechselt wurden. Zum Beginn der zweiten Hälfte war dann wieder der FSV am Drücker und konnte durch Hendrik Belz in der 52.Minute erhöhen. Erst jetzt wachte die SGSK richtig auf und zeigte einen wahren Siegeswillen dieses Spiel noch gewinnen zu wollen. So erzielte zuerst Bakacak in der 66. Spielminute den Ausgleich, 10 Minuten darauf besorgte Marcel Oechsner den Ausgleich zum 2:2. In der Schlussphase drängte die SGSK dann auf den Siegtreffer, wurde dann jedoch in der 89. Minute kalt erwischt, als der FSV einen Konter eiskalt verwertete und Hendrik Belz den 3:2 Siegtreffer besorgte. In der letzten Aktion hatte Dennis Weber den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte jedoch am FSV-Keeper Czeillinger. Ein nicht unverdienter Sieg der Hausherren, die über die gesamte Spielzeit hart kämpften. Die SGSK mit einer starken Phase in Hälfte Zwei, jedoch war das Glück dieses mal nicht auf der Seite der SGSK.
Fazit: Mund abwischen, weiter machen, nach vorne blicken und aus der Niederlage lernen, um im Saisonendspurt die maximale Ausbeute rauszuholen.

 

TSV Bieberach – SG Stetten Kleingartach II 2:2 (1:0)

Auf dem Trainingsplatz beim Tabellenletzten fand die SGSK II nicht zu ihrem Spiel. Nach 35 Minuten nutzten die Gastgeber einen Konter zur Führung. Nach der Pause war die SGSK II das deutlich bessere Team. Die Heimelf hielt kämpferisch dagegen. Nach 70 und 75 Minuten drehten die Gäste durch Tore von Timo Beyl und Norman Hönnige das Spiel. Bis zum Ende versuchte Biberach allles um den Ausgleich zu erzielen. In der Nachspielzeit trafen die Gastgeber zum umjubelten Ausgleich.

SG Stetten KleingartachII – FSV Schwaigern 3:0 (1:0)

Am Dienstagabend war DERBYTIME in den Gerrenwiesen in Kleingartach angesagt, die SGSKII bekam es mit Nachbar FSV Schwaigern II zu tun.
In einem von harten Zweikämpfen geführten Spiel bestimmte die SGSKII über die gesamte Spielzeit hinweg das Spielgeschehen und gewann verdient mit 3:0.
In der ersten Halbzeit erzielte Norman Hönnige das 1:0 in der 25. Spielminute, mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt.
Dieser schlug direkt nach der Halbzeit (47.) wieder zum 2:0 zu.
Den 3:0 Endstand besorgte Daniel Speedy Hallner(85.).