Blog

SGSK Blog

Ein Punkt vom Wiesnfestwochenende in Stetten

SG Stetten-Kleingartach – VfL Brackenheim 0:2 (0:1)
Zum vierten WiesnFest kam der Tabellenzweite aus Brackenheim nach Stetten. In den ersten zehn Minuten hatte die Heimelf drei klare Chancen zur Führung, doch Torspieler Schellenbauer hielt zweimal stark gegen Zimbili und einmal sensationell gegen Simsek. Zweimal blieb der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters aus, nach einem Foul an Faber und einem Handspiel im Strafraum. Eine weitere Torchance von Heidinger verhinderte ein Brackenheimer Abwehrspieler. Die Gäste waren nach 15 Minuten besser im Spiel. Immer wieder wurden die beiden Außen Sigloch und Nicoletti gesucht, die dann die gefährlichen Spitzen Acar und Autenrieth frei spielten. Nach 23 Minuten wurde Autenrieth von Torspieler Melke von den Beinen geholt. Zum Glück für die Heimelf schoss der Gefoulte den Strafstoß links unten vorbei. Nach 35 Minuten setzte sich Nicoletti über rechts durch und fand Autenrieth, der sich im Strafraum gekonnt durchsetzte und zur Führung traf. Nach der Pause versuchte die SGSK den Ausgleich zu erzielen. Die Gäste waren nun defensiv gut organisiert und ließen wenig zu. Heidinger schoss nach 49 Minuten übers Tor und Simsek nach 55 Minuten neben das Tor. Besser machten es auch nach der Pause die Gäste. Acar wurde nach 62 Minuten von Sigloch im Strafraum freigespielt, stand dabei allerdings knapp im Abseits, nutzte den Raum und spielte zurück zum einlaufenden Autenrieth, der das 0:2 erzielte. Nach 70 Minuten konnte die Heimelf zwei gute Torchancen innerhalb von einer Minute nicht zum Anschluss nutzen. Bis zum Ende waren nur noch einzelne Chancen auf beiden Seiten zu verzeichnen. Melke reagierte neun Minuten vor dem Ende stark per Fußabwehr und verhinderte den dritten Treffer von Autenrieth. In der Schlussminute schoss Holzwarth aus aussichtsreicher Situation im Strafraum deutlich übers Tor. Nach 90 Minuten ein nicht unverdienter Auswärtserfolg des neuen Spitzenreiters, dessen Torspieler in der Anfangsphase sein Team im Spiel hielt und die ihre Torchancen nutzten, was der Heimelf leider über die gesamte Spielzeit nicht gelang.
SG Stetten-Kleingartach II – Spfr. Stockheim 0:0
Die Gäste trafen nach sechs Minuten durch einen Freistoß den Pfosten. In der 15. Minute setzte sich Steffen Walter stark durch, sein Abschluss wurde zur Ecke geklärt, die nichts einbrachte. Nach 26 Minuten setzte Walter einen Freistoß übers Tor. Drei Minuten später setzte Jack Akcan Dominik Antoni im Strafraum in Szene, der den Ball stark mit der Brust verarbeitete, doch am stark reagierenden Gästetorspieler scheiterte. In der 36. Minute hielt Heimannsberg einen Weissbeck-Kopfball. Fünf Minuten vor der Pause setzte Häringer einen Kopfball nach einem Freistoß neben das Tor der Gäste. Zwei Minuten vor dem Wechsel erahnte Balikic einen Pass von Pfeifer und spielte gemeinsam mit Daniel Hallner den mitgelaufenen Tufan Demir im Strafraum frei, der leider aussichtsreicher Position neben das Tor schoss. Zwei Minuten nach der Pause rettete Matthias Daub die Null kurz vor der Linie. In der 56. Minute spielte Hallner Antoni frei, der an Thumlert scheiterte. Drei Minuten später kam Balikic einen Schritt zu spät um die Vorlage von Antoni zur Führung zu nutzen. Nach 63 Minuten schoss Antoni nach einem Angriff über Balikic und Demir knapp am Tor vorbei. Eine Minute später reagierte Heimannsberg stark gegen den durchgebrochenen Weissbeck. Danach verflachte das Spiel etwas. Acht Minuten vor dem Ende stoppte Häringer Weissbeck mit einem Foul und musste mit gelbrot vom Feld. Den Freistoß von Weissbeck entschärfte Heimannsberg. Bis zum Ende passierte nichts mehr und beide Teams trennten sich leistungsgerecht.

Vorschau
Sonntag, 14. Oktober
SGM Fürfeld/Bonfeld II – SG Stetten-Kleingartach II um 13:15 Uhr in Fürfeld.
Beim Tabellenelften in Fürfeld muss die SGSK II über die gesamten 90 Minuten dagegen halten. Die Gastgeber werden alles dafür geben, um die Punkte einzufahren. Aus einer kompakten Defensive muss die SGSK II einfachen Fußball spielen und die eigenen Chancen konsequent nutzen, um erfolgreich zu sein.

SV Leingarten – SG Stetten-Kleingartach I um 15 Uhr in Leingarten.
Beim Tabellenzweiten erwartet die SGSK I ein sehr schweres Spiel. Gegen spielstarke Gastgeber wird der SGSK I alles abverlangt. Die Gastgeber dürfen nicht zu ihrem Spiel finden, dann sind auch in Leingarten Punkte für die SGSK I möglich. In den letzten Vergleichen war es immer eine spannende und enge Partie zwischen beiden Teams.

Zuschauer sind zu beiden Spielen herzlich willkommen.