Blog

SGSK Blog

Die SGSK reist in die Ferne und bringt 4 Punkte mit

Am Halloween Wochenende reiste die SGSK nach Bonfeld und Kochertürn, die Zweite durfte gegen den SV Bonfeld ran, während die Erste es mit der SGM Stein Kochertürn zu tun hatte.

SGM Stein Kochertürn – SG Stetten Kleingartach I 0:0 (0:0)

Auswärtspunkt nach offenem Schlagabtausch

Am vergangenen Sonntag zog es die erste Mannschaft der SGSK in die Ferne zur SGM Stein/Kochertürn. Die Anreise erfolgte zusammen mit einigen Fans in einem Reisebus der Firma Müller aus Massenbachhausen, organisiert vom Sponsor procredo-pharma, in Person von Günther Zielke.

Es war nicht das erste Aufeinandertreffen zwischen den beiden Spielgemeinschaften. Bereits in der ersten Vorbereitungswoche konnte man beim Jubiläumsturnier des TG Böckingen gegen die SGM spielen und auch gewinnen. Aufgrund der frühen Vorbereitungsphase und den vielen fehlenden Spielern auf beiden Seiten darf man dieses Spiel jedoch nicht überbewerten. Gerade die gute Offensivreihe der Gegner fehlte damals komplett.

So ging es dann also bei Sonnenschein, aber mit eisigen Temperaturen, um Punkt 14:30 Uhr los mit dem Anpfiff des Unparteiischen. Beide Mannschaften starteten etwas verhalten, eher darauf bedacht, hinten nichts zuzulassen, als ein Offensivfeuerwerk abzuhalten. So spielte sich in der ersten Halbzeit das Geschehen meistens im Mittelfeld ab. Es gab viele Zweikämpfe und durch das Pressing der Mannschaften in bestimmten Zonen wurden gegenseitig immer wieder Fehlpässe verursacht und Ballgewinne verzeichnet. Diese Ballgewinne führten dann doch ein ums andere Mal zu Kontern, bei denen durchaus etwas hätte herausspringen können. So war es auf Seiten der SG Dennis Weber, der immer wieder geschickt wurde, jedoch leider immer am Tormann oder der Heimabwehr scheiterte. Auf Seiten der Steiner war es der schnelle und agile Thomas Brenner, der mit vielen Aktionen auf sich aufmerksam machte. Oftmals konnte er sich auf der rechten Seite gut durchsetzen und die Bälle in die Mitte bringen, fand jedoch nur selten einen Abnehmer. So ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause, wobei eine Szene noch für Diskussionsbedarf sorgte. Als Dennis Weber im Strafraum der Hausherren an den Ball kam und abschließen wollte, konnte ihn der Abwehrspieler nur noch regelwidrig stoppen. Der von Gast- und Heimmannschaft erwartete Pfiff zum Strafstoß blieb jedoch aus.
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich mit fortschreitender Zeit ein immer offenerer Schlagabtausch. Anfangs noch vorsichtiger, machten zum letzten Drittel des Spiels die Mannschaften hinten immer mehr auf und wollten den Führungstreffer erzielen. Logische Folge daraus waren viele Chancen auf beiden Seiten. So waren es zum Beispiel die Steiner, die mit einem Pfostentreffer an der Führung vorbeischrammten. Auf der Gegenseite hatte unsere SG mit einem Kopfball von Erik Heidelberger an die Latte die Chance zum Tor. Weitere Chancen wurde entweder nicht konsequent zu Ende gespielt oder vom sehr gut haltenden Torspieler Simon Horn pariert. In der hektischen Endphase kam es dann auch zur zweiten strittigen Situation des Tages. Nach mehreren Zweikämpfen im Mittelfeld erkämpfte sich Maurizio Hönnige den Ball, welcher dann mit einer klaren Tätlichkeit die Revanche über sich ergehen lassen musste. Leider sah der Unparteiische diese Aktion nicht, sondern bestrafte hingegen noch die SG-Spieler mit gelben Karten wegen Monierens.
So kam das Spiel zum Ende mit Punkteteilung, welche keiner der beiden Mannschaften Zufriedenheit verschafft.

Aufgrund der vielen Chancen auf beiden Seiten geht das Unentschieden sicherlich in Ordnung, jedoch wäre dieses Mal in der Ferne sicherlich mehr drin gewesen für die SGSK. Nichts desto trotz ist man nun im dritten Spiel in Folge ungeschlagen. Mit diesem Wissen sollte in das kommende Spiel gegen den Tabellenführer aus Lauffen gegangen werden. Wohlwissend aber, dass in diesem Spiel den Jungs abermals alles abverlangt wird. Nicht umsonst haben diesen noch keine Niederlage und nur ein Unentschieden in der bisherigen Saison.

Aufstellung:
SGM Stein/Kochertürn: Schoch, Sifayin, Hauck, Gerhard, Benner, Schmelcher, Schulz, Frisch (57. Waczowicz), Sürücü (87. Lohmann), Kress Perez (74. Kuhne)
SG Stetten Kleingartach: Horn, Campo, N.Hönnige, Adusu, Gatnar, Andrade, M.Hönnige, Oechsner , Jakob, Weber (79. Lokurlu),Heidelberger

Schiedsrichter: Fritz Klingler (Dinkelsbühl)

Zuschauer: 200

SV Bonfeld – SG Stetten Kleingartach II 1:2 (1:1)

Die Gastgeber begannen offensiv, die SG hingegen abwartend und defensiv. Die ersten Sturmläufe der Heimelf erwiesen sich zunächst als Strohfeuer. Die Gäste wurden bereits nach fünf Minuten stärker und übernahmen die Spielgestaltung. Cedric Schlitzke brachte die SG in der 20. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß mit 0:1 in Führung. Weitere gute Möglichkeiten blieben ungenutzt. In der 30. Minute nutzten die Bonfelder eine Nachlässigkeit in der SG-Abwehr und glichen zum 1:1 aus. So ging es in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel tat sich die Zweite der SG schwer zu ihrem Spiel zu finden. Nach einiger Zeit gelang es wieder das Offensivspiel sicherer zu gestalten und es ergaben sich immer häufiger Torchancen. In der  84. Minute erzielte Jack Akcan für die SGler den Führungstreffer zum 1:2, was auch gleichzeitig der Endstand war. Endlich gab es den ersten Auswärtsdreier für die SGSK II.

Aufstellung:
SV Bonfeld: Borth, Stirn, Lang, Beck (45. Krulikowski), Schmidt, Grüssinger (45. Hauber), Mainka, Bergdolt, Neutz (66. Richter), Klumbach (30. Schäfer), Viroli
SG Stetten Kleingartach: Seidl, Unterseher, Reif, Mävers, Daub, Walter (76. Kachel), Hartmann, Akcan, Schlitzke (87. Eckert), Gebhard, Dimkwa (90. Brenner)

Schiedsrichter: Stefanie Martin (Bretten )

Zuschauer: 50

Torfolge:

20. Min. 0:1 Cedrik Schlitzke (Mittelfeld)
31. Min. 1:1 Dominik Stirn (Mittelfeld)
85. Min. 1:2 Jack Akcan (Abwehr)