Blog

SGSK Blog

Die SGSK ohne Punkte Auswärts!

Am vergangenen Sonntag, reisten beide SGSK-Teams in die Ferne.
Die Zweite war im Derby in Schwaigern gefordert.
Die Erste reiste nach Neckarsulm, um sich dort mit Türkspor zu messen.

Leider war für beide Teams nichts zu holen.
Nichts desto Trotz gilt es die Köpfe nicht hängen zu lassen und fürs Ziel weiter zu arbeiten!

FSV Schwaigern – SG Stetten Kleingartach II 5:3 (2:0)

Am 7. Spieltag ging es für die Zweite der SG zum Derby nach Schwaigern. Schwaigern startete besser in die Partie und konnte immer wieder seine schnellen Offensivspieler in Szene setzen, dennoch gehörte die erste gefährliche Torchance den Gästen, welche leider vergeben wurde. Nach einem langen Einwurf bis in die Mitte des Sechzehnmeterraumes erzielten die Gastgeber per Kopf das 1:0. Kurz darauf gab es für die SG die Möglichkeit zum Ausgleich, welche jedoch von EX-SGler Andreas Schilling vereitelt wurde. Nach einem nicht zu verarbeitenden Querpass zu Torspieler Christian Seidl stand ein schwaigerner Spieler frei vor dem Tor der SG und erhöhte auf 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach der Pause bauten die Gastgeber ihre Führung innerhalb einer Viertelstunde auf 5:0 aus. Trotz des hohen Rückstands gaben Spieler der SG nicht auf. In der letzten halben Stunde hatte man mehr vom Spiel. In der 68. Spielminute erzielte Eric Dimkwa das 5:1. Cedric Schlitzke verkürzte mit einem schönen Freistoßtor in der 77. Minute auf 5:2. In der 86. Minute traf Steffen Walter per Elfmeter nach Foul an Markus Kümmerle zum 5:3 Endstand. Trotz der Niederlage hat die Mannschaft Moral bewiesen, und bis zum Schluss nicht aufgegeben. Es hat sich gezeigt, dass man aufgrund der guten Trainingsbeteiligung auch zum Ende einer Partie noch genug Luft hat um den Gegner unter Druck zu setzen. Nun gilt es die gemachten Fehler abzustellen um wieder Punkte zu sammeln.

Schiedsrichter:
Christoher Henkel (Bad Rappenau)

Aufstellung:
FSV Schwaigern: Schilling, Waldenmaier, Reinwald, Mair (65. Stoll), Sätzler, Wilde, Haug, Reichert, Schneider, Golla (46. Friedrich, 65. Frey), Wilde (46. Sureda)
SG Stetten Kleingartach II: Seidl, Unterseher, Daub, Häringer, Reif, Walter, Hartmann (37. Parucha), Klingenfuß, Kachel (65. Gebhard), Schlitzke, Kümmerle (46. Dimkwa)

Zuschauer: 120

Torfolge:

12. Min. 1:0 Tim Wilde (Abwehr)
21. Min. 2:0 Tobias Wilde (Mittelfeld)
47. Min. 3:0 Kevin Schneider (Sturm)
54. Min. 4:0 Max Haug (Sturm)
58. Min. 5:0 Kevin Schneider (Sturm)
69. Min. 5:1 Eric Dimkwa
78. Min. 5:2 Cedrik Schlitzke (Mittelfeld)
87. Min. 5:3 Jochen Walter (Mittelfeld), (Foulelfmeter)

Türkspor Neckarsulm – SG Stetten Kleingartach I 3:0 (0:0)

Bei bestem Fritz-Walter Wetter wurde die Partie Türkspor Neckarsulm gegen die SG Stetten Kleingartach im Pichterichstadion angepfiffen. In der ersten Hälfte kam auf beiden Seiten kein flüssiges Spiel zustande. Türkspor in den Anfangsminuten mit 2 kleineren Chancen, einmal durch einen Freistoß von der linken Seite und nach einem Schuss von Selim Sen. Die größte Chance hatte die SGSK bereits in der 9.Minute: Ein Freistoß von Oechsner auf Jakob, dessen Drehschuss vom Türkspor Keeper Özdemir pariert wurde. Den Nachschuss hatte dann Selami Zeren, jedoch scheiterte auch dieser am Keeper von Türkspor.

Danach gab es kaum noch zwingende Torchancen auf beiden Seiten, somit plätscherte das Spiel in die Halbzeit.  Kurz nach der Halbzeit überrannte Türkspor die SGSK förmlich.

Erst scheiterte Okan Kandil, doch dann eine Minute später war es dann Gökmen Akdemir mit einem flachen Abschluss in die linke Ecke, somit das verdiente 1:0 für die Hausherren.
Kurz darauf hätte Türkspor sogar erhöhen können jedoch scheiterte Celik.
Auch die SGSK mit einer Chance, jedoch verfehlte hier Weber das Tor der Hausherren.

In der 58.Minute klatschte ein Schuss von Akdemir an den Pfosten der SGSK, somit konnte man zu diesem Zeitpunkt froh sein, dass es nur 1:0 stand.

Zehn Minuten vor Schluss dann die Entscheidung für Türkspor. Zübeyir Dogru, von Adusu umgestoßen, kommt im Strafraum zu Fall und dann ist es wieder Akdemir, welcher per satten Elfmeter ins rechte Eck das 2:0 für die Hausherren erzielt. Fünf Minuten später dann sogar das 3:0! Nach einem Angriff über die rechte Seite kommt der Ball in den Strafraum und wieder ist es Akdemir, der hier seinen Hattrick zum 3:0 perfekt macht.

Außer einem Distanzschuss von Oechsner hatte die SG nicht mehr viel entgegen zu setzen, somit blieb es beim verdienten 3:0 Heimsieg für Türkspor Neckarsulm.

Schiedsrichter: Simon Gockner (Ingelfingen)

Aufstellung:
Türkspor Neckarsulm: Özdemir, Ünsal, Dogru, Karaman, Korkmaz, Yücel (84. Musaogullari), Celik (82.Öztürk), Demiral, Akdemir, Sen (71. Dogru), Kandil (88. Sahin)
SG Stetten Kleingartach: Horn, Hallner (62. Lokurlu), Adusu, N.Hönnige, Gatnar, Hönnige, Andrade (86.Söhner), Jakob, Zeren(45. Weber), Oechsner, Heidelberger

Zuschauer: 140

Torfolge:

50. Min. 1:0 Gökmen Akdemir (Mittelfeld)
81. Min. 2:0 Gökmen Akdemir (Mittelfeld), (Foulelfmeter)
85. Min. 3:0 Gökmen Akdemir (Mittelfeld)

Fazit:
Ein träges Spiel in der ersten Hälfte. Türkspor kam mit mehr Schwung aus der Halbzeitpause, investierte insgesamt mehr und kam somit verdient zum klaren 3:0 Heimerfolg. Unsere Mannen wirkten etwas müde und einfallslos und sollten in der kommenden Woche hart arbeiten um den Schalter gegen den TSV Nordhausen umzulegen.

Ausblick:

In der kommenden Woche kommt der TSV Nordhausen zu Besuch in die procedo Arena (Sportpark Stetten).

Sowohl die Erste, als auch die Zweite bestreiten ihre Spiele gegen den TSV Nordhausen I und II.

Rund um die Spiele wird es ein Wiesn‘-Fest geben, mit Weißwürscht, Bier , Schlager und allem was dazu gehört!

wiesn_fest_2015

Video zum Spiel gegen Türkspor Neckarsulm: