Blog

SGSK Blog

Der erste Sechser 2016 !

SG Stetten Kleingartach I – TSV Botenheim I 2:0 (1:0)

Nachdem das Spiel in der Vorwoche gegen den SV Leingarten ausgefallen war, durfte die SGSK zuhause gegen Botenheim ran. Hier galt es, die Auswärtsniederlage der Vorrunde (5:1) wett zu machen. Gleich von Beginn an merkt man den Hausherren an, dass sie gewollt waren bei holprigen Geläuf und starkem Wind den Kampf anzunehmen. Dier erste Aktion kam jedoch von den Gästen, Dennis Nissan mit einem Freistoß, welcher von Horn über die Latte gelenkt werden konnte. Kurz darauf wurde schon der ersehnte Führungstreffer bejubelt, Oechsner schickte Heidelberger auf die Reise, dieser mit dem Ball nach innen zu Zeren, welcher trocken ins rechte Eck zum 1:0 abschloss. Fortan entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel, mit einem spielerischen Übergewicht der Hausherren. In der 30. Minute dann die nächste Chance für die SG: Diesmal Zeren mit der Flanke auf Heidelberger, welcher knapp neben das Tor köpfte. Eine Minute später dann ein Oechsner Eckball, welcher von Heidelberger vors Botenheimer Gehäuse gelegt wurde, wo zuerst Heidinger und dann auch Jakob am Gästekeeper Thomas Schwarz scheiterten. Bis zur Halbzeit gab es kaum Torraumszenen, was auch oft dem durch Wind unkontrollierbarem Ball geschuldet war. Nach der Halbzeit dann wieder dasselbe Bild, die SGSK mit der Kontrolle über das Spiel und einem Oechsner Eckball in der 49. Spielminute, welchen Heidelberger neben das Tor köpfte. In der 70. Minute konnte sich die SGSK dann erneut belohnen. Nach einem wunderschönen langen Ball vom starken Abwehr-Youngster Söhner, landete der Ball bei Heidelberger, welcher alleine auf den Torwart zulief, um dann erneut den Assist für Zeren zu geben, welcher seinen 2. Treffer des Tages zum 2:0 markierte und die Entscheidung brachte. Auch daraufhin war kein Aufbäumen der  Gäste zu erkennen, so kam die SGSK immer wieder nach erfolgreichem Offensivpressing zu Chancen. In der 78. Minute hätte Zeren nach einer Hereingabe von Maurizio Hönnige den Hattrick perfekt machen können, jedoch landete sein Abschluss in den Armen von Schwarz. Ebenso hatte Heidelberger in der 82. Minute erneut eine Chance, der nach einem Zuspiel von Norman Hönnige alleine auf den Keeper zulief, jedoch den Ball auf dem holprigen Untergrund verstolperte und den Ball nicht an den Mann bringen konnte. Die Gäste daraufhin mit einer ihren wenigen Chancen in der 2.Halbzeit durch Nissan, dessen Schuss Horn jedoch in Nachgreifen sicher hatte. In der 83. Minute dann erneut Heidelberger über die linken Seite mit einer Hereingabe zu Zeren, der diese jedoch verpasste und nicht aufs Tor bringen konnte. Auch Dennis Weber kam nach seiner Einwechslung zu Chancen, die Erste in der 84. Minute nach Flanke Heidinger und Kopfballablage durch Zeren, doch setzte Weber den Ball im Fallen über das Gehäuse. Eine Minute später erlief Weber dann einen missglückten Rückpass, legte den Ball am Gästekeeper vorbei, jedoch auch zu weit vom Tor weg, sodass er mit seinem Abschluss nur die Werbebande traf. Auch der letzte Angriff in der 90. Minute durch Heidelberger, welcher den Ball nach Jakob-Zuspiel in die Mitte legte, fand keinen Abnehmer, sodass es beim 2:0 und dem ersten hochverdientem Dreier 2016 blieb.

Aufstellung:

SG Stetten-Kleingartach:
Simon Horn, Maximilian Söhner, Norman Hönnige , Emiliano Campo, Sven Gatnar, Maurizio Hönnige, Yannick Heidinger, Marcel Oechsner (83. Weber), George Jakob, Selami Zeren (87. Daniel Hallner), Erik Heidelberger

TSV Botenheim:
Schwarz, Baum, Scherb (73. Toth), Frank, Braun, Nissan, Käss, T.Rauscher, Eckert (80. Kühne), Sautter (80. Döffinger), D.Rauscher

Schiedsrichter: Uwe Österle (Weissach)

Zuschauer: 150

Torfolge:

8. Min. 1:0 Selami Zeren (Sturm)
70.Min. 2:0 Selami Zeren (Sturm)

SG Stetten KleingartachI II – GSV Eibensbach 1:0 (1:0)

In einer umkämpften Kreisliga B Partie konnte die SGSKII an den letzten 2 vergangenen Spielen anknüpfen und den nächsten Sieg einfahren. Von Beginn an drängten die Hausherren auf den Führungstreffer und wurden promt in der 10. Minute belohnt. Nach einem Zuspiel von Akcan, chippte Schlitzke den Ball ins Zentrum zu Walter, welchen den Ball sehenswert mit einem Seitfallzieher im Tor der Gäste unterbringen konnte. Die Führung gab der SGSKII die nötige Ruhe und fortan bestimmten sie das Geschehen. Torraumszene sprangen jedoch sehr wenige heraus. Zum Ende der Halbzeit wurde der Gast aus Eibensbach stärker und nahm das Zepter in die Hand. So auch in Hälfte Zwei. Jedoch kam die SGSKII erneut zu einer Chance: Nach einem erkämpften Ball in der Spitze konnte sich Akcan durchsetzen und tauchte vor dem Gästekeeper Grosskopf auf. Sein Abschluss streifte leider nur den Außenpfosten. Kurz darauf wurden die Gäste immer stärker, die SGSKII wusste sich nur mit Kontern zu wehren, stand jedoch in der Defensive sehr sicher. Später hatte Akcan dann erneut die Chance, die Führung auszubauen, jedoch wurde sein Abschluss nach schöner Hereingabe über rechts von Andrade von Grosskopf pariert. In der Schlussphase wurde es dann nochmal hektisch, nach der Gelbroten Karte für Cedric Schlitzke musste man die Führung in den letzten Minuten zu zehnt verteidigen. Einige Standards kamen vor das Gehäuse von Christian Seidl, konnten jedoch immer wieder geklärt werden. So blieb es beim hart erkämpften, aber nicht unverdientem 1:0 Sieg für die SGSKII.

Aufstellung:

SG Stetten-Kleingartach:
Seidl, Reif , Unterseher, Daub, Hartmann, Walter, Parucha (61. Liefert), Akcan, Eckert, Schlitzke, Andrade

GSV Eibensbach:
Grosskopf, Ottenbacher, Müller, Jellic (89. Spuzic), D.Gerstnlauer, Kiesel, Fa.Maneth, H.Gerstenlauer (46. Harr), Wölffle, Brüning, Fl. Maneth

Schiedsrichter: Karl Rieker (Besigheim)

Torfolge:

  1. Min. 1:0 Steffen Walter (Mittelfeld)