Blog

SGSK Blog

Auswärtsreisen mit nur 3 Punkten im Gepäck

TSV Crailsheim gegen SG Stetten/Kleingartach 4:1

Im schmucken Crailsheimer Schönebürgstadion machten die Gastgeber von Anfang an Druck, ohne sich jedoch große Torchancen herauszuarbeiten.
Nach ca. einer viertel Stunde konnte sich die SG dann etwas befreien, jedoch außer einem Kopfball von Serden Bakacak aufs Tornetz kam nichts gefährliches dabei heraus.
Man spielte viel zu überhastet und viele eroberte Bälle wurden beim Spiel in die Spitze gleich wieder verloren. So verlagerte sich das Spiel ab Mitte der ersten Halbzeit wieder mehr in die Hälfte der Gäste . Immer wieder kam es zu brenzligen Szenen in und um den Strafraum der SG, doch die Gastgeber wurden immer wieder bei ihren Versuchen geblockt oder scheiterten am starken Nico Romig im Tor der Unterländer. So ging man mit einem für die Gäste schmeichelhaften 0:0 in die Halbzeit.
Nach einer Umstellung in der Pause dann in der zweiten Hälfte ein anderes Bild. Die SG spielte auf Augenhöhe mit und es entwickelte sich ein flottes Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, welche aber von beiden Torhütern, die eine klasse Partie zeigten, allesamt zunichte gemacht wurden. Nach einer Stunde Spielzeit
ging es nach einsetzendem Regen so richtig ab im Schönebürgstadion. Zuerst verwandelte Tim Messner in der 61. Minute für die Gastgeber einen Freistoß aus ca. 25m durch eine äußerst löchrige Mauer der SG zur 1:0 Führung, doch fast im Gegenzug hämmerte Marcel Öchsner in der 63.Minute eine Ablage von Serden Bakacak aus 16m ins Netz der Crailsheimer zum 1:1. Doch schon in der 68. Minute die erneute Führung für die Gastgeber. Die Gästeabwehr reklamierte den Ball im Seitenaus, da der Linienrichter aber nicht winkte reagierte der TSV Stürmer am schnellsten, passte den Ball nach innen und Hannes Wolf traf mit einer Direktabnahme unter die Latte.
Damit aber nicht genug. Nach einer präzisen Flanke von links kam Daniele Hüttl nahezu unbedrängt vor dem Tor der SG zum Kopfball und erzielte in der 70. Minute das 3:1 für Crailsheim. Wer nun dachte das Spiel wäre gelaufen sah sich getäuscht. Die Gäste zeigten Moral und machten nochmals ordentlich Druck. Geradezu im Minutentakt erspielte man sich hochkarätige Torchancen, die aber allesamt entweder das Ziel verfehlten, oder vom besten Crailsheimer, Torhüter Wolf, gemeistert wurden. Selbst ein Foulelfmeter in der 87. Minute wurde von dem sonst sicheren Schützen Serden Bakacak an die Unterkante der Querlatte geschossen, von wo der Ball  auf oder nach Ansicht der Gäste hinter der Torlinie auf und dann wieder ins Feld zurücksprang, so dass das Tor vom guten Schiedsrichter Celkin keine Anerkennung fand.
Praktisch mit dem Abpfiff fiel dann noch in der Nachspielzeit durch Tamas Herbaly nach einem Konter der 4:1 Endstand. Auf Grund der überlegenen 1. Halbzeit ein verdienter Sieg des TSV Crailsheim, der jedoch um 2 Tore zu hoch ausfiel. Bei einem konzentrierteren Abwehrverhalten und einer besseren Chancenverwertung wäre für die SGSK sicherlich mehr drin gewesen.

Ausblick: Am kommenden Samstag ist der Tabellenfünfte, der TSV Schwaikheim zu Gast bei der SGSK. In Stetten gilt es endlich auch mal einen Heimdreier einzufahren, so gewann man doch zuletzt nur bei Heimspielen in Kleingartach. Anpfiff ist um 15:30 Uhr

TSV Nordheim – SG Stetten Kleingartach 0:1 (0:1)

In der ersten Halbzeit fand die Heimelf gut ins Spiel und hatte früh eine sehr gute Torchance, die durch SGSKII-Keeper Melke sehr gut pariert wurde. Danach fand die SGSKII ins Spiel und kreierte bis zur Halbzeit mehrere Chancen, sodass sie durch Dominik Antoni in der 40. verdient das 0:1 erzielten. In der 2. Halbzeit wurde das Niveau des Spiels durch einen auf einmal sehr kleinlich pfeifenden Schiedsrichter gesenkt, worunter der Spielfluss ein wenig litt. Die SGSKII verpasste es in der Schlussphase bei einigen Kontern den Deckel drauf zu machen, konnte die Führung jedoch über die Zeit bringen. Ein dreckiger Auswärtssieg der Jungs von Jochen Hallner, die mit diesem Sieg am FC Lauffen dran bleiben.

Ausblick: Am kommenden Sonntag bekommt es die SGSKII in Stetten mit der Zweiten des TSV Gügglingen zu tun. Weiter arbeiten, nächsten Dreier einfahren und weiter dran bleiben lautet die Devise! Doch das nächste Spiel ist immer das schwerste Spiel, so müssen die Jungs wieder alles abrufen um gegen den Zehnten zu gewinnen! Anpfiff 15 Uhr