Blog

SGSK Blog

6 Punkte aus Heimspielen in der Festung

SG Stetten Kleingartach I – Türkspor Neckarsulm 3:0 (3:0)

Nach fünf Minuten ging die SGSK in Führung. Maximilian Söhner passte stark nach rechts raus auf Enrico Zimbili, dessen Flanke den einlaufenden Heidinger fand, der auf Eric Gatnar zurücklegte, der das 1:0 erzielte. Die Gäste kamen in der ersten Hälfte nicht ins Spiel. Die Heimelf arbeitete defensiv konzentriert und bot nur wenig Platz.  Der letzte Ball stimmte bei den Angriffsversuchen beider Teams lange nicht bzw. war zu ungenau. Heidinger spielte nach 24 Minuten Söhner im Strafraum sehenswert frei, der quer zu Barroso legte, der den Ball aber in die Wolken schoss. Drei Minuten später setzte Hönnige Heidinger in Szene, der sich über die linke Angriffseite auf den Weg machte, seinen Gegenspieler ausspielte und auf den langen Pfosten flankte, wo Söhner den Ball nur noch über die Linie zum 2:0 einschieben musste. Nach 32 Minuten änderten die Gäste ihre Abwehrreihe durch einen Dreifachwechsel. Zwei Minuten später hielt Melke einen Celik-Freistoß. Eine Minute später spielte Erdem Sylai frei, der den mitlaufenden Acay nicht sah und von seinem Gegenspieler gestellt wurde. Zwei Minuten vor der Pause verpasst Söhner knapp einen Pass von Eric Gatnar. In der Nachspielzeit klärten die Gäste den Ball nicht entscheidend nach einem Barroso-Freistoß. Söhner flankte den zweiten Ball in den Strafraum, wo ihn Eric Gatnar auf den besser stehenden Holzwarth durchließ, der zum 3:0 Halbzeitstand traf. Vier Minuten spielte Holzwarth einen langen Ball auf Simsek, der im Strafraum gefoult wurde. Maurizio Hönnigenach scheiterte per Foulelfmeter am Torspieler der Gäste. In den nächsten Minuten nutzte die Heimelf weitere Konterchancen nicht. Zimbili schoss drei Minuten später nach einem Pass von Eric Gatnar den Ball übers Tor. Nach 57 Minuten passte Simsek auf Söhner, dessen Abschluss knapp am langen Pfosten vorbeiging. In der 62. Spielminute rettete ein Abwehrbein der Gäste beim Torabschluss von Zimbili. Eine Minute später köpfte Söhner eine Flanke von Eric Gatnar in die Hände des Torspielers. Nach 69 Minuten parierte Melke einen Celik-Abschluss. Zwei Minuten später rettete Heidinger gegen den freigespielten Dogan im Strafraum. In der 74. Minute landete ein Fernschuss von Demirel aus 25 Metern knapp neben dem Tor der Gäste. In den nächsten zehn Minuten des Spiels verwaltete die Heimelf das Ergebnis. In den letzten fünf Spielminuten versäumte es die Heimelf klare Torchancen durch Zimbili, Eric Gatnar, Demirel und zweimal Hönnige zu weiteren Toren zu nutzen. In der Nachspielzeit hielt Melke die Null nach einem Sylai-Freistoß.

SG Stetten Keingartach II – TSV Gügglingen II 2:1 (1:1)

Die SGSKII bestimmte das Spiel von Anfang an. Die Gäste ließen sich tief in die eigene Hälfte fallen und überließen den Hausherren den Ball. Die SGSKII kam zu einzelnen Chancen, konnte sich dann auch nach 18 Minuten belohnen, nachdem Antoni nach Zuspiel von Akcan zuerst am Gästekeeper scheiterte, danach war Demir zur Stelle und drosch das Leder zur 1:0 Führung in den Giebel. Die SGSKII verpasste es fortan die Führung auszubauen. Durch leichte Ballverluste und Fehlpässe brachte man die Gäste wieder ins Spiel. Kurz vor dem Halbzeitpfiff tauchte Güglingen mit 2 gegen 1 vor Heimannsberg auf und Ackermann schob zum 1:1 Ausgleich nach Querpass ein. Nach der Halbzeit fing sich die SGSKII wieder, nutzte jedoch die vielen sich bietenden Chancen nicht. 11 Minuten vor Schluss gab es dann die Erlösung zum 2:1 durch Antoni, der nach Zuspiel von Hallner ins leere Tor einschob. So gewann die SGSK verdient mit 2:1. Das Ergebnis hätte bei einer besseren Chacenverwertung jedoch um 2-3 Tore höher ausfallen können.