Blog

SGSK Blog

4 Punkte zum Hinrundenabschluss

SG Stetten Kleingartach I – SV Heilbronn am Leinbach 1:1 (0:1)

Am letzten Spieltag der Vorrunde war der SV Heilbronn am Leinbach zu Gast in Kleingartach. Durch die letzten Begegnungen wusste man, dass gegen diesen Gegner ein hartes Stück Arbeit auf unsere Jungs zu kommen wird. Das Spiel begann verhalten, wobei der SV Heilbronn unsere Jungs mehr und mehr in die eigene Hälfte drückten und sich so leichte Vorteile erspielten. Nach 18 Minuten eroberten die Heilbronner durch einen Individuellen Fehler im Mittelfeld den Ball und konnten so locker das 0:1 erzielen. Zu passiv agierten unsere Jungs, sodass die SGSK nach einem Pfostenschuss Glück hatte nicht noch höher in Rückstand zu geraten. Vor der Pause hatten dann Heidinger und Oechsner die Chancen zum Ausgleich, scheiterten aber jeweils knapp. So ging man mit einem Rückstand in die Halbzeit. Nach der Pause zeigten sich unsere Jungs besser im Spiel und gingen den Gegner schon früh in deren Hälfte an. In der 77. Spielminute konnten unsere Jungs durch ein schönes Kombinationsspiel über S. Gartnar und Yannick Heidinger in den gegnerischen Strafraum spielen, dort stand Dennis Weber am besten und schob zum verdienten Ausgleich ein. In den Schlussminuten wurde nur noch wenig Fußball gespielt, sodass man sich gerecht mit einem Unentschieden in die Winterpause verabschiedete.

Fazit: Nach einer überragenden Vorrunde verabschieden sich unsere Jungs, die auf dem 2. Platz überwintern werden in die wohlverdiente Pause.

 

SG Stetten Kleingartach II – Spfr. Stockheim 7:2 (2:1)

In einer einseitigen Partie gab die SGSKII von Anfang an den Ton an und erzielte verdient durch Norman Hönnige das 1:0. Durch ein Zufallsprodukt gelang den Gästen der Ausgleich. Nach einer kurzen Phase der Verunsicherung gelang der SGSK noch vor der Pause der verdiente 2:1 Führungstreffer durch Norman Hönnige. Nach der Pause erzielte die SGSK schnell die Tore 3-5 (1×Fabio Gerhard,2×Stefan Hagmann), nach einem erneuten Tor der Gäste aus dem Nichts wurde in der einseitigen zweiten Halbzeit noch die Tore 6 und 7 durch Fabio Gerhard und Marcel Häringer erzielt. Die Gäste, die nur zu elft angereist waren hatten an diesem Sonntag der Heimelf, die teilweise sehr schöne Kombinationen zeigte, nichts entgegen zu setzen weshalb der Sieg auch in dieser Höhe verdient war.