Blog

SGSK Blog

4 Punkte aus Stetten

SG Stetten/Kleingartach – TSV Schornbach 3:3 (2:2)

Mit dem festen Willen den Heimkomplex in Stetten mit einem Sieg endlich abzulegen starteten die Einheimischen gegen den Tabellennachbarn aus Schornbach.
Bereits nach 3 Minuten verfehlte ein Schuss von Serden Bakacak das Gehäuse der Gäste nur knapp. Doch bereits im Gegenzug deuteten diese mit einem Schuß
aus 16m, den Torhüter Horn gerade noch um den Pfosten lenken konnte, ihre Gefährlichkeit an. In der 9. Spielminute war es dann soweit, Timo Morawietz zirkelte einen
Freistoß direkt ins Dreieck zur 1:0 Führung für die Gäste. Fast vom Anspiel weg dann fast der Ausgleich für die SGSK, doch die Direktabnahme von Marek Heichele landete nur am
Ausenpfosten des Schornbacher Tores. Die Gäste übernahmen nun mehr und mehr die Initiative, waren läuferisch und auch gedanklich meist einen Schritt schneller am Ball und erzielten
dann auch folgerichtig in der 15. Spielminute nach einem zu zögerlichen Eingreifen der SG Abwehr durch den immer gefährlichen Mahlelis das 2:0. Die Einheimischen besannen sich nun auf ihre kämpferischen Qualitäten
und Ferdinand Zaiß schafte in der 24. Minute mit einem Schuß aus spitzem Winkel ins kurze Eck den 2:1 Anschlusstreffer. Die Gäste spielten weiter nach vorne, scheiterten jedoch immer wieder
an der nun gut stehenden Abwehr der SG oder an Torhüter Simon Horn. In der 34. Minute erkämpfte sich Yanick Heidinger an der Aussenlinie den Ball, lief in den Strafraum der Gäste und legte maßgerecht
für Ferdinand Zaiß auf, der den Ball zum 2:2 ins Schornbacher Tor donnerte. Dies war dann auch der Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit tat sich zunächst nicht sehr viel, bis sich dann in der 62. Minute
Eric Gatnar im Strafraum der Gäste schön durchsetzte, auf Yanick Heidinger zurücklegte und dieser überlegt zum 3:2 einschoß und das Spiel drehte. Der TSV Schornbach antwortete mit wütenden Angriffen,
die aber den Einheimischen immer wieder die Möglichkeit zu schnell vorgetragenen Kontern gab. Leider hatte das eingeteilte Schiedsrichtergespann nicht seinen besten Tag und der völlig überforderte
Linienrichter winkte die besten Möglichkeiten der SG unberechtigt zurück. So blieb es bei der knappen Führung für die SGSK. In der sehr großzügig bemessenen Nachspielzeit konnten die Gäste dann in der
97. Spielminute nach einem Freistoß fast von der Mittellinie, der sich überraschend hinter Torhüter Horn ins Tor senkte, den zu diesem Zeitpunkt glücklichen Ausgleich erzielen.
Ausblick: Am Sonntag geht es für die SGSK zum Tabellenführer SV Breuningsweilter, Anpfiff um 15:30 Uhr.

 

SG Stetten/Kleingartach II – TSV Nordhausen 6:1 (7:1)

Am vergangenen Sonntag bekam es die SGSKII mit dem drittletzten TSV Nordhausen II zu tun. Von Beginn an erspielte sich die Hallner-Elf Chance um Chance , geriet jedoch früh nach einem Fernschuss durch Konrad Fromm mit 0:1 in Rückstand. Die SGSKII zeigte sich jedoch nicht geschockt , sondern spielte weiter munter nach vorne. So glich Marcel Gatnar wenig später zum 1:1 aus. Immer wieder wurde Gatnar auf die Reise geschickt, so erzielte er kurz darauf weitere 2 Treffer zur 3:1 Führung. Nach einer Ecke fingen die Gäste sich dann ein weiteres Gegentor per Eigentor zum 4:1. Vor der Halbzeit erzielte Gatnar dann seine Tore 4 und 5, so ging man mit einem 6:1 in die Halbzeit. Nach der Halbzeit gab es dann eher weniger Höhepunkte. Die Chancen die sich der SGSKII dann boten blieben ungenutzt, so war es dann Steffen Walter , der per Foulelfmeter den 7:1 Endstand erzielte. Ein auch in dieser Höhe verdienter und ungefährdeten Heimsieg der SGSKII , der durch konsequentere Chancenauswertung noch Höher hätte ausfallen können.

Ausblick:
Diesen Sonntag geht es nach Massenbachhausen zum Tabellenzehnten SV Massenbachhausen.
Anpfiff ist schon um 12:45 Uhr.